<<< home

2.12.2008 -- FDP stellt Weichen für Kommunalwahl.

Simmern. Die FDP im Rhein-Hunsrück-Kreis hat die Weichen für die Kommunalwahl im Jahre 2009 gestellt. Auf einem außerordentlichen Kreisparteitag in Simmern, wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Kreistag aufgestellt. Der FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Thomas Auler begrüßte dabei zahlreiche Mitglieder vom Rhein und Hunsrück. Auler betonte, dass die FDP im Kreistag ein wichtiger Impulsgeber sei. Bei Themen wie der Haushaltskonsolidierung, Schulstrukturreform, Rekommunalisierung der Müllentsorgung, dem Kreisstraßenbau sowie der Sozialpolitik habe die FDP entscheidenden Einfluss genommen. „Wir wollten landespolitisch keine Schulstrukturreform in dieser Art, aber wir haben im Kreis konstruktiv an der bestmöglichen Lösung mitgearbeitet, um unseren Kindern vernünftige Bildungsvoraussetzungen zu schaffen,“ so Auler. Ein besonderer Augenmerk lag auch in der jährlichen Diskussion um eine Erhöhung der Kreisumlage. Thomas Auler: „Wir wollen starke Städte und Ortsgemeinden. Dort leben die Menschen. Also müssen wir immer einen Augenmerk darauf legen, dass die Ortsgemeinden und Städte nicht zu stark belastet werden!“ Mit den bisherigen Kreistagsmitgliedern Thomas Auler als Fraktionssprecher, Wolfgang Hübner als Kreistagsmitglied und Kreisbeigeordneter sowie den Kreistagsmitgliedern Gerlinde Sagel und Walter Augustin ist die FDP mit 4 Abgeordneten im Kreistag vertreten. Auler: „Wir wollen wachsen, nicht nur bei den Mitgliedern und Wählerstimmen, sondern auch bei den Mandaten.“ Deshalb habe die FDP eine gute Mischung aus Jung und Alt, Männern und Frauen sowie den unterschiedlichsten Berufsgruppen aufgestellt. „Wir sind eine Partei für das ganze Volk, das zeigt sich insbesondere bei unseren Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag“, so Auler. Wichtige Themen wie den Schuldenabbau, der Flughafen Hahn und die Stärkung des Tourismus in der Region will Auler auch in der kommenden Legislaturperiode offensiv angehen. Dabei stärkten die Parteimitglieder ihrem Landtagsabgeordneten kräftig den Rücken und wählten ihn einstimmig auf Platz 1 der Kreistagsliste. Auf Platz 2 folgt der Kreisbeigeordnete Wolfgang Hübner aus Dill und auf Platz 3 Gerlinde Sagel aus Kümbdchen. Der FDP-Bundestagskandidat Ralf Wilhelmi aus Simmern wurde auf Platz 4 gewählt und Wilhelm Hemb aus Maitzborn auf Platz 5. Nach Abschluss der Wahlen zeigte sich Auler hoch erfreut. „Die FDP ist bereits jetzt für das Superwahljahr 2009 sehr gut aufgestellt.“

Die Kandidatinnen und Kandidaten der FDP für den Kreistag:

1.Thomas Auler (Riesweiler), 2. Wolfgang Hübner (Dill), 3. Gerlinde Sagel (Kümbdchen), 4. Ralf Wilhelmi (Simmern), 5. Wilhelm Hemb (Maitzborn), 6. Anton Kahl (Boppard), 7. Manfred Kochems (Bell), 8. Friedrich Linn (Kirchberg), 9. Christof Persch (Oberwesel), 10. Jörg Frister (Karbach), 11. Wilfried Berg (Argenthal), 12. Ingrid Ney (Kirchberg), 13. Matthias Hübel (Pleizenhausen), 14. Werner Wöllstein jun. (Kirchberg), 15. Harald Dietrich (Fronhofen), 16. Dr. Wolfram Klawonn (Hungenroth), 17. Norbert Wölwer (Boppard), 18. Dr. Jürgen Alpers (Büchenbeuren), 19. Wolfgang Hobbach (Kastellaun), 20. Ingo Rabe (St. Goar), 21. Inka Görgen (Simmern), 22. Charlotte Clement (Ellern), 23. Gerd Scherer (Gemünden), 24. Heinz Peter Knebel (Tiefenbach), 25. Franz-Josef Kölzer (Hungenroth), 26. Horst Schreiner (Büchenbeuren), 27. Manfred Rothenbach (Rheinböllen), 28. Dr. Wolfgang Jung (Keidelheim), 29. Heinz Krautkrämer (Boppard), 30. Klaus-Ulrich Klein (Sohrschied), 31. Bernd Wagner (Bell), 32. Uwe Schneider (Büchenbeuren), 33. Helga Schüler (Büchenbeuren), 34. Daniel Stratenhoff (Reich), 35. Wolfgang Gregorius (Hungenroth), 36. Uwe Meister (Kirchberg), 37. Volker Berger (Kastellaun), 38. Martin Böhm (Riesweiler), 39. Walter Augustin (Horn), 40. Birgit Wagner (Kirchberg), 41. Karl-Heinz Leonhard (Neuerkirch), 42. Erich Auler (Riesweiler). Ersatzkandidaten: 43. Jürgen Trarbach (Kastellaun), 44. Volker Kahl (Boppard) 45. Jürgen Haucke (Thörlingen)

<<< home